"Autor und Sammler"

René Edenhofers Leidenschaft für die Themen Steingut / Keramik / Porzellan aus Wilhelmsburg und Deutsch-Wagram, führt ihn zu Forschungsarbeiten und geschichtlichen Zeitreisen bis in das 18. Jahrhundert zurück. Pionierleistungen, die für ambitionierte Interessenten und Sammler heute kaum noch wegzudenken sind.

Ganz besonders wichtig ist ihm, für Wissenschaft und Forschung Objekte und deren Geschichte aufzuspüren, zu bewahren, zu dokumentieren und zu präsentieren. Ausführliche Recherchearbeit steht dabei im Vordergrund.

Seine Publikationen bilden die Grundlage für diverse Ausstellungen, in denen er ausgewählte Themen eindrucksvoll und spannend umsetzt. Dabei ist ihm nicht das alleinige zur Schau stellen von Objekten wichtig. Es sind die dazu gehörenden Hintergrundgeschichten die ihn interessieren, und deren Einbindung Ausstellungsstücken eine höhere Wertigkeit zuteilwerden lässt. Mit seinen Publikationen und Ausstellungen hat Edenhofer wesentlich zur Wiederbelebung des Interesses an „Lilien-Porzellan“ und „Daisy“ beigetragen.

Dazu kommt sein ausgeprägter Sinn für Form, Farbe und Gestaltung.

René Edenhofers gestalterisches Geschick kommt sowohl im Kern des Konzeptes 2007 und der Einrichtung der „Lilien-Porzellan“ Dauerausstellung des "Geschirr-Museum Wilhelmsburg", auch bei aktuellen Ausstellungen zur Geltung.

René Edenhofer ist auch Verfasser vieler Artikel in Zeitschriften und Magazinen. Zahlreiche Beiträge in Fernsehen und Rundfunk weisen ihn als führenden und gerne befragten Fachmann zum Thema „Wilhelmsburger Steingut“, „Lilien-Porzellan“ und „Deutsch-Wagramer Kunst-Keramik“ aus.

Ein Interview von René Edenhofer mit dem NÖ-Regionalfernsehsender P3tv (Jan. 2011) gibts
hier zu sehen -->